Gratis für dich: Songwriting Checkliste

Wenn ein Lied fertig ist, nutze ich diese Songwriting Checkliste, um alle (mir) wichtigen Aspekte noch einmal zu überprüfen. Das mache ich nicht direkt nachdem ich fertig mit dem Song schreiben bin – ich schlafe mindestens eine Nacht darüber, wenn ich nicht gleich einige Tage vergehen lassen.

Was ist bei der Songwriting Checkliste zu beachten?

Natürlich musst Du nicht jeden einzelnen Punkt dieser Songwriting Checkliste sklavisch verfolgen und umsetzen – das mache ich auch nicht. Dennoch geben dir diese Kriterien einen Anhaltspunkt dafür, wo Du vielleicht beim Schreiben von Songs noch etwas nachpolieren solltest.

Ich habe schon mehr als einen Aha-Effekt erlebt, als ich meine Songs mit dieser Songwriting Checkliste überprüft habe.

Vor dem Song schreiben…

Dieser Teil richtet sich an alle, die diese Songwriting Checkliste nutzen möchten, um den nächsten Song zu schreiben. Die anderen Aspekte sind aus der Perspektive für alle, die ihr Lied bereits fertiggestellt haben und noch etwas polieren möchten.

  • Wie lautet die Idee zu meinem Song?
  • Welche ist das zentrale Thema oder Gefühl, über das ich schreiben möchte?
  • In welcher Tonart soll das Lied geschrieben werden?

Lies auch: Songwriting für Anfänger

Lyrics / Songwriting Checkliste

Die nachstehenden Punkte beziehen sich auf den Songtext und dessen Geschichte.

  • Kommt der Titel im Songtext vor? Wird der Songtitel mehrfach wiederholt?
  • Wenn ein Zuhörer den Song im Radio hört – wird er ihn auf Spotify anhand des Titels finden können?
  • Was ist die Hook in deinem Text?
  • Weckt die erste Zeile deines Songtexts das Interesse und die Neugier des Zuhörers?
  • Leidet die erzählte Geschichte darunter, dass sich bestimmte Zeilen sonst nicht gereimt hätten?
  • Gibt es unsaubere Reime? Kannst Du noch etwas an der Zeile feilen, ohne den Inhalt zu kompromittieren?
  • Welches Gefühl soll das Publikum beim Hören nachempfinden können?
  • Gibt es nur ein zentrales Thema oder werden viele Dinge diffus angesprochen?
  • Kann das Publikum den Songtext verstehen, ohne ein zwanzigminütiges Interview mit dir über den Song zu sehen?
  • Sind die Lyrics in einfachen Worten gehalten und kommen sie von Herzen?
  • Der Songtext ist keine Poesie und muss nicht gleich hochgestochen wirken – ist das in deinem Lied so?
  • Gibt es ungewollte Zeitsprünge (gestern/heute/morgen) in deinem Songtext?
  • Wurde die Erzählperspektive versehentlich in irgendeiner Zeile geändert?
  • Wurden malerische und bildliche Metaphern verwendet?
  • Sind noch Klischeés im Text? Das sollte vermieden werden.
  • Gibt es einen erzählerischen Höhenpunkt in jeder Strophe?
  • Gibt es einen erzählerischen Höhenpunkt im Chorus?
  • Ist der Höhepunkt im Chorus stärker als der in der Strophe?
  • Habe ich mich an ein festes Reimschema in Strophe und Chorus gehalten?

Musik / Songwriting Checkliste

Jetzt checken wir insbesondere den musikalischen Teil deiner Komposition: Melodie, Rhythmus und Begleitung.

  • Ist der Chorus eingängig? Kannst Du ihn in jeder Situation sofort summen?
  • Was ist die melodische Hook in deinem Song?
  • Ist die Melodie für sich genommen schlüssig oder holpert sie irgendwo, um dem Text zu folgen?
  • Bilden Melodie und Lyrics an allen Stellen eine Einheit?
  • Unterstreichen die Noten das Gesagte?
  • Kann die Melodie für sich alleine stehen und als Instrumental funktionieren?
  • Spielen die Rhythmusspuren die richtigen Harmonien oder klingt es irgendwo disharmonisch?
  • Wird der erzählerische Höhepunkt von Strophe und Chorus durch die Melodie unterstützt?
  • Ist die Melodie im Chorus etwas höher angesetzt als die in den Strophen?
  • Ist in der Bridge eine dritte Melodielinie zu hören?

Der Song als Ganzes

Ein Song ist nur so gut wie die Summe seiner Einzelteile und deren Ineinandergreifen. Darauf gehen wir in dieser Checkliste ein.

  • Ist das Intro spannend genug?
  • Fängt der Gesang nach spätestens 10 Sekunden Intro an?
  • Kommt der Chorus in weniger als 60 Sekunden?
  • Ist der Song nicht länger als vier Minuten?
  • Ist mein Song lang genug?
  • Hat mein Song ein strukturiertes Arrangement?
  • Gibt es Teile im Songarrangement, auf die Du auch ohne Verlust verzichten kannst?
  • Ist der Chorus energetischer als die Strophen?
  • Würde ich den Song gerne auf Repeat hören?
  • Sind im Refrain mehr Harmoniestimmen zu hören als in den Strophen?
  • Gibt es irgendetwas Neues (Melodie, Text, Rhythmus, Producing) in diesem Song, das ihn von allen anderen absetzt?
  • Gibt es irgendwelche Längen in meinem Song?
  • Gibt es eine Makrodynamik, die die Geschichte im Song unterstreicht? Bsp.: Chorus ist lauter als die Strophe
  • Leiten die einzelnen Teile des Songs gut ineinander über?
  • Bringt meine Bridge genügend Kontrast zum Rest des Songs?
  • Macht das Outro Lust auf mehr?

Lies auch: Songwriting lernen in 15 Minuten

Fazit: Songwriting Checkliste

Zu guter Letzt müssen wir uns natürlich die eine Frage stellen, die für Musiker vielleicht die schwierigste sein mag: Ist mein Song fertig?

Wenn viele der in dieser Checkliste angesprochenen Punkte offen geblieben sind, dann lautet die Antwort sicherlich „Nein“. Dann musst Du noch einmal anpacken und dein Lied noch etwas polieren.

Vermutlicherweise zählst Du aber auch zu der Gattung Musiker, der ich angehöre. Jener, deren Song nie fertig zu sein scheint und für immer in der Schublade der vergessenen Perfektion landet. Manchmal ist gut besser als perfekt. In diesem Sinne: viel Erfolg beim Song schreiben!