Songwriting Tips 11-17

Heute geht es endlich weiter mit den Songwriting Tips 11-17. Weitere Informationen zum Songs schreiben und weitere Kniffe findet Ihr auch hier: Songwriting Tipps.

Songwriting Tips 11-17

#11: Schreib für Dein Publikum.

Für wen schreibst Du? Wenn Dein Publikum die Message Deines Songwritings nicht versteht, dann macht Deine Musik auch keinen Sinn. Oder verstehst Du den Mechaniker, der Dir etwas über den Radialwellendichtring erzählt? Mit Songs und Songs schreiben ist es dasselbe.

Schreib in einer Sprache, die Dein Publikum versteht und an die Zielgruppe angepasst ist. Lyrics sollten nicht zu kompliziert sein.

Songwriting Tips.

Songwriter spielt einen Song#12: Nutze Hooks.

Es gibt Floskeln, die von jedermann täglich genutzt werden. Warum diese nicht auch in Deinen Songs nutzen? Wenn Du solche alltäglichen Phrasen beim Songwriting verwendest, werden die Leute täglich an den Song erinnert. Schreib Deine Lyrics so wie die Leute reden.

Song writing Tips.

#13: Variiere.

In vielen Bereichen gilt der Spruch: Never change a winning team. Das würde allerdings in der Musik und vor allem nicht im Texten, Songwriting nicht funktionieren, denn es bedeutet, jedes Reim-Klischee immer wieder zu verwenden.

Die dadurch einkehrende Langeweile und Monotonie führt schliesslich nicht zum Erfolg! Also lieber mal alte Zöpfe abschneiden und Neues probieren!

Songwriting Tips…

#14: Lerne von anderen Songwritern.

Statt Deine Zeit mit dem Kritisieren des Könnens oder dem Erörtern der Fehler anderer Musiker und Songwriter zu verschwenden, solltest Du lieber versuchen von Ihren Stärken zu lernen und ihre Fehler zu vermeiden. Man kann von jedem Musiker und jedem Songwriter etwas lernen und die eigenen Skills im Songwriting damit verbessern und anreichern.

Song writing Tips…

#15: Habe Spass.

Stress ist nicht nur ungesund, sondern kann auch in Deiner Musik gehört werden. Songwriting ist eine kreative Arbeit und kein üblicher Fließbandjob. Erinnere Dich einfach daran, warum Du überhaupt angefangen hast Musik zu machen: Ich bin sicher, dass es war, weil Du Spass dabei hattest. Lass die Kreativität aus Dir sprudeln und genieße das Komponieren von Musik.

Songwriting Tips.

#16: Hooks sind wichtig für den Zuhörer.

Das Kernelement eines jeden Songs sollte sich um den so genannten Hook drehen. Hook ist das englische Wort für Haken und gemeint ist ein Part, der die Aufmerksamkeit des Zuhörers erregt und dafür sorgt, dass der Song den Ohrwurmcharakter bekommt.
Dieser Hook sollte desöfteren im Song wiederholt werden.
Mache Songwriter schwören darauf sogar mehr als nur den einen Haupt-Hook zu nutzen und bauen in Ihr Songwriting auch noch weitere instrumentale Hooks ein.

#17: Die erste Zeile zählt.

Schon die erste Zeile des Songs sollte die Aufmerksamkeit des Zuhörers erregen und ihn fesseln. Wenn Du den Zuhörer nicht mit der ersten Zeile gleich für Dich gewinnen kannst, dann wird es schwierig werden, dass er die großartige Zeile in der zweiten Strophe noch hören kann.
Nutze die erste Zeile Deines Songs, um die Neugier der Zuhörer zu wecken!

Kommentarfunktion wurde geschlossen.